Zeit zum Lesen: ca. 6 Minuten.

Es ist eine allgemein bekannte Tatsache, dass die Nutzung neuwertiger Smartphones für eine schlechte Ökobilanz sorgt. Aber: Wer auf sogenannte „refurbished Smartphones“ setzt – also gebrauchte, aber hochwertig aufbereitete Handys -, schont seinen Geldbeutel und die Umwelt. Spezialisierte Händler wie das gemeinnützige IT-Unternehmen AfB arbeiten die Gebrauchten so auf, dass praktisch kein Unterschied zu neuwertigen Geräten besteht – inklusive Kundensupport und mindestens 12 Monate Garantie. Welche Argumente für ein refurbished Handy sprechen, und wo Du ein solches bekommst, erfährst Du hier.

Status quo: Das Problem mit den Smartphones

Man kann wahrlich nicht behaupten, dass wir uns im Gesamten betrachtet darum bemühen, ein nachhaltiges Konsumverhalten an den Tag zu legen. Gerade durch unseren hohen Verbrauch an Elektrogeräten zehren wir an den endlichen Rohstoffvorkommens unserer Erde. So wurden alleine im Jahr 2019 weltweit rund 1.8 Milliarden Handys neu produziert und verkauft. Auf den deutschen Markt entfielen davon rund 22 Millionen Geräte – Tablets nicht mit eingerechnet. Diese hohe Zahl an Neuproduktionen erklärt sich dadurch, dass viele Geräte zu schnell ersetzt werden – unter anderem, weil die Benutzer nicht auf aktuellste Hardware und neueste Funktionen verzichten wollen. Die Herstellung neuer Smartphones hat jedoch weitreichende Auswirkungen auf Mensch und Natur. Die Produktion belastet die Umwelt, und die Arbeitsbedingungen sind häufig katastrophal.

Hinzu kommt, dass viele defekte oder ausrangierte Smartphones in den heimischen Schränken und Schubladen verstauben. Die wertvollen Edelmetalle, die in den Handys verbaut sind, könnten jedoch recycled, und dem Kreislauf zugeführt werden. In einem handelsüblichen Smartphone sind rund 14 der sogenannten kritischen Metalle verbaut – darunter Tantal, Kobalt und seltene Erden – , sowie weitere (Edel-)Metalle wie Kupfer, Gold, Silber, Platin, Zinn, Rhodium, Zink, Eisen und Aluminium. Das Recycling von alten Smartphones und die damit verbundene Rückgewinnung der Metalle ist daher ein guter Weg, um die knapper werdenden Ressourcen zu schonen, und die globalen Bedingungen für Mensch und Natur zu verbessern.

Es ist offensichtlich: Der Ansatz für eine effektive Ressourcenschonung stellen somit gebrauchte Handys dar. Doch nicht jeder möchte ein Gerät mit sichtbaren Gebrauchsspuren, veralteter Leistung oder offenkundigen Defekten kaufen. Die Lösung heißt daher „refurbished Smartphone“. Was sich dahinter verbirgt, erfährst Du in diesem Artikel.

Der Unterschied zwischen „gebraucht“ und „refurbished“

Der technische Zustand

Gebrauchte Smartphones werden bei einem Wiederverkauf meist nicht auf Ihren Zustand geprüft. Damit kannst Du als Käufer*in nicht sicher sein, ein Gerät in einem technisch einwandfreien Zustand zu erhalten. Wenn Du also ein gebrauchtes Smartphone kaufst, könnte es passieren, dass es Schäden oder Mängel aufweist, die Du erst bemerkst, wenn Du das Gerät schon eine ganze Weile im Einsatz hast. Einen Anspruch auf Gewährleistung gibt es in der Regel dann nicht mehr, so dass Du im im Ernstfall auf deinen Kosten sitzen bleibst.

Refurbished Smartphones dagegen werden schon im Vorfeld ganz genau geprüft. Eventuelle Schäden werden fachgerecht repariert, und beschädigte Komponenten nach Bedarf ersetzt. So kannst Du dir sicher sein, dass sich das Gerät bei der Auslieferung in einem technisch einwandfreien Zustand befindet. Zusätzlich gibt es in der Regel eine Garantie, so dass Reparaturen in einem festgelegten Rahmen für eine bestimmte Zeit übernommen werden.

Der optische Zustand

Beim Gebrauchtkauf lässt sich der Zustand eines Smartphones meist nur anhand von Bildern einschätzen, zumindest bei einem Onlinekauf. Bei einem Händler vor Ort kann man das Gerät zwar besser auf Macken, Kratzer und ähnliches überprüfen. Jedoch: Ausbesserungen am Produkt werden in der Regel nicht vorgenommen, technische Mängel zeigen sich nicht immer sofort, und es gibt in der Regel keine Garantie.

Ein Refurbished Handy dagegen wird quasi generalüberholt, bevor es den Besitzer wechselt. Dazu gehört auch, es optisch aufzupolieren, und auf einen wertigen Zustand zurückzusetzen. Im dem Zuge werden Display, Sensoren, Buchsen und Bedienfelder professionell gereinigt. Danach sieht es aus „wie neu“.

Garantie und Gewährleistung

Beim Kauf gebrauchter Smartphones wirst Du in aller Regel keine Garantie erhalten. Ganz anders sieht es bei zertifizierten Refurbishment-Unternehmen aus: Hier greifen die gesetzliche Händlergewährleistung und bis zu drei Jahre Händlergarantie. Das von uns empfohlene Unternehmen AfB beispielsweise bietet grundsätzlich 12 Monate Garantie auf jedes Produkt. Zusätzlich können Garantieerweiterungen von 12 bis zu 36 Monate erworben werden (Stand Juni 2020).

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass sich der Kauf eines refurbished Smartphone aus vielen Gründen lohnt, und kaum ein Risiko darstellt. Wichtig dabei ist, auf einen renommierten und zertifizierten Anbieter zu setzen. In einem solchen Fall kann man sich sicher sein, dass man ein Smartphone in einem Top-Zustand zu einem fairen Preis erhält – und sich mit einem ruhigen Gewissens zurücklehnen, denn man hilft mit dem Gebrauchtkauf nicht nur der Umwelt, sondern setzt auch keine unnötigen Produktionsketten in Gang.

Weitere Infos erhälst Du unter Gebraucht? – Nein, viel besser: refurbished IT! auf afbshop.de.

Checkliste: Worauf Du beim Kauf von gebrauchten Smartphones achten solltest

1.) Prüfe die Akkuleistung

Dieser Punkt ist bei Smartphone-Modellen, bei denen sich der Akku nicht tauschen lässt, besonders wichtig. Generell sollte die Akkukapazität mindestens 90% betragen. Dies lässt sich beim iOS über den Menüpunkt „Maximale Kapazität“ leicht festellen (Einstellungen -> Batterie -> Batteriezustand). Nutzt man ein Smartphone mit Android-OS, setzt man auf eine externe App.

Für das iOS empfehlen wir „iBackupBot“ (die Anleitung findest Du hier), für Android-User die App „Battery„.

Ein seriöser respektive ehrlicher Anbieter sollte dir diese Infos liefern können, oder sich gegebenenfalls bereit zeigen, diese App in deinem Beisein zu installieren. So oder so sollte man bei einem Onlinekauf einen entsprechend aussagekräftigen Screenshot des Batteriezustandes anfordern.

2.) Prüfe das Handy auf Mängel – und bleibe hartnäckig

Gerade beim Gebrauchtkauf wird häufig verpasst, sich gezielt nach Mängeln zu erkundigen. Verlange also nach hochauflösenden Bildern von Display und Gehäuse, oder nimm das Gerät nach Möglichkeit vor Ort selbst unter die Lupe. Prüfe das Display, die Tasten, die Lautsprecher, die Buchsen etc pp. Nimm dir Zeit, und stelle Fragen. Wenn der Verkäufer dir ausweicht, ist etwas im Busch. Verzichte dann besser auf einen Kauf. Übrigens: Bei refurbished Handys ist der Kauf mit Sicherheit stressfreier, denn bei Mängeln kannst Du das Gerät problemlos zurückschicken.

3.) Kaufe Geräte vorzugsweise von Verkäufern in deiner Nähe

Der Tipp ist ebenso simpel wie einleuchtend: Nur wenn Du die Möglichkeit hast, dich vor Ort von dem Zustand des Gerätes zu überzeugen, kannst Du wirklich sicher sein, dass alles passt. Solltest Du den Kauf trotzdem online tätigen wollen oder müssen, greife auf den PayPal Käuferschutz zurück. Achte außerdem immer auf die Bewertung des Verkäuferprofils. Ist das Profil noch jung, oder gibt es wiederholt unzufriedene Bewertungen und Warnungen, lasse besser die Finger von dem Deal.

4.) Vermeide überzogene Preise

Vor dem Kauf gebrauchter Smartphones solltest Du dich erkundigen, was das Gerät als Neuware, und was es in der refurbished Edition kostet. Wenn Du merkst, dass der Unterschied nicht allzu hoch ist, solltest Du eher auf ein refurbished Smartphone setzen. Hier trägst Du weniger Risiko, und hast dafür mehr Sicherheit. Sollte der Verkäufer nicht mit sich handeln lassen, siehe dich anderweitig um. Angebote gibt es wie Sand am Meer.

Unser Tipp für eine saubere Abwicklung

Gehe in den Punkten Zustand, Risiko und Abwicklung besser auf Nummer sicher, und kaufe dein Wunsch-Smartphone bei einem zertifizierten Refurbishment-Unternehmen. So kannst Du sicher sein, geprüfte, nach Bedarf generalüberholte und datenschutzkonforme Geräte zu erhalten. Auch der Vorteil der Garantie und Gewährleistung ist nicht zu unterschätzen; im Fall des Falles kannst Du mit dem Kundenservice sprechen, und dein Gerät gegebenenfalls zur Reparatur einreichen.

Refurbished Smartphones von AfB – social and green IT

Logo AfB - social & green IT

Das 2004 gegründete, gemeinnützig agierende Unternehmen AfB ist darauf spezialisiert, ausgemusterte – also gebrauchte – IT-Mobilgeräte von großen Konzernen und öffentlichen Einrichtungen zu übernehmen, und diese für die Wiedervermarktung aufzubereiten. Das Unternehmen engagiert sich damit nicht nur in ökologischer Weise; es setzt sich darüber hinaus für einen hohen Beschäftigungsgrad von Menschen mit einer Behinderung ein. Sämtliche Arbeitsschritte im Unternehmen sind barrierefrei gestaltet und werden von behinderten und nicht-behinderten Menschen gemeinsam verrichtet. AfB hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2025 europaweit 700 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze zu schaffen – davon 300 für Menschen mit Behinderung.

Kreislaufwirtschaft bei der AfB – gemeinnützig und ressourcenschonend

Nach der Abholung der Geräte werden diese zerlegt und einzelne Komponenten oder Module für das Recycling ausgesondert. Diese wiederverwendbaren Einzelteile und Module dienen zur Aufrüstung anderer Geräte. Alle weiteren Bestandteile werden sortenrein getrennt und zur fachgerechten Aufbereitung an zertifizierte Recyclingbetriebe in Europa übergeben. Die funktionstüchtigen bzw. weiterverarbeitbaren Geräte gehen in die Aufarbeitung, wo zunächst alle privaten Daten effizient gelöscht werden. Anschließend werden die Geräte gereinigt, nach Bedarf instand gesetzt – teilweise inklusive eines Betriebssystem-Updates. Abschließend gehen die Geräte als refurbished Smartphones in den Verkauf – bei AfB inklusive mindestens 12 Monaten Garantie. Durch die Wiedervermarktung und das Recycling werden Klima, Umwelt und Ressourcen geschont, denn die Aufarbeitung gebrauchter Hardware spart Strom und CO2, reduziert den Ressourcenabbau und vermeidet Elektroschrott. Um das Ganze transparent zu halten, kommuniziert AfB jährlich Kennzahlen über den Erfolg seines sozialökologischen Engagements nach außen.

Während des gesamten Prozesses wird hohe Datensicherheit garantiert. Das bedeutet: Spuren, die zum Vorbesitzer des Smartphones bzws. dessen Datennutzung führen, sind praktisch nicht vorhanden. Das wird dadurch gewährleistet, dass die Daten aller Handys nach zertifizierten Richtlinien effizient vernichtet werden. Damit ist sichergestellt, dass selbst höchste Ansprüche an den Datenschutz eingehalten werden, und dass das Smartphone beim Wechsel des Besitzers keine Fingerabdrücke in Form von Altdaten mitschleppt.

Imagevideo: „Das erste gemeinnützige IT-Unternehmen Deutschlands“

Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie diese akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Dritten bereitgestellt wird.

Datenschutzrichtlinie von YouTube

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Wahl gespeichert und die Seite wird aktualisiert..

Unser Tipp: Refurbished Smartphones bei AfB online kaufen

Im Onlineshop von AfB findest Du ein breites Sortiment an refurbished Smartphones, unter anderem von Apple, Samsung oder Xiaomi.

Zum Shop kommst Du mit einem Klick auf folgendes Banner:

… oder über den folgenden Link:

Weiterführende Informationen

Du hast Appetit auf mehr? Unter folgenden Links findest Du weitere wissenswerte Infos:

Written by Redaktion