Zeit zum Lesen: ca. 8 Minuten.

Cool soll ein Handy sein. Das bedeutet, Du nimmst bei der Anschaffung in Kauf, dass Kinder und Arbeiter zu Hungerlöhnen in afrikanischen Minen geschuftet haben, Regenwälder abholzt und die Lebensräume von seltenen Tierarten zerstört werden. Die Jagd nach der neuesten Technologie und dem smarten Design hat einen hohen Preis, der immer wieder gezahlt werden muss, sobald das nächste High-End-Handy gekauft wird. Fragt sich, ob es möglich ist, ein Handy zu erwerben, an dem wenig bis kein Blut klebt. Kurz gesagt, ja, es geht. Hier kommen Hersteller im Porträt, deren Produkte die Handywelt auf den Kopf stellen und neue Akzente in Sachen Nachhaltigkeit setzen.

Fairphone: Der Pionier aus den Niederlanden

Logo Fairphone

Wenn Du Dich schon länger für nachhaltige Handys interessierst, ist Dir Fairphone sicher ein Begriff. Die ersten Modelle waren schwer, klotzig und lagen schlecht in der Hand. Trotzdem haben die User dem niederländischen Unternehmen die Stange gehalten, denn bei dem Pionier der fairen Handyanbieter ging es zunächst darum, eine Bewegung zu unterstützen. Seitdem hat sich jedoch viel auf dem Markt getan und Fairphones sind salonfähig geworden.

Fairphone: Von der Kritik zum Produkt

Fairphone ist aus einem Projekt der niederländischen gemeinnützigen Waag Society hervorgegangen. Ursprünglich ging es um eine Aufklärungskampagne rund um Konfliktmaterialien. Aus den Denkanstößen der Stiftung für die Industrie ist eine eigene Produktlinie von Smartphones geworden. 2013 wurde Fairphone BV als Unternehmen in Amsterdam gegründet.

Die Geschichte hinter Fairphone

Der Gründer Bas van Abel hatte zunächst nur im Sinn, über den Coltan-Abbau im Kongo umfassend zu informieren, trat aber 2013 dann mit einem Mobiltelefon auf den Markt, das es noch gar nicht gab. Per Crowdfunding wurden 400.000 Euro für das Projekt eingenommen und ein Webshop eingerichtet, der Vorbestellungen entgegennahm. Drei Monate später waren bereits 25.000 Fairphones bestellt und ein Kapital von 7,5 Millionen Euro stand zur Verfügung. Die erste Fairphone-Lieferung erfolgte sieben Monate später. Nach nicht ganz zwei Geschäftsjahren lag der Umsatz bei 16 Millionen Euro. Heute beschäftigt Fairphone mehr als 70 Mitarbeiter, die aus 20 verschiedenen Ländern stammen. 2018 zog sich van Abel zurück, um sich wieder mehr eigenen Projekten zu widmen. Seitdem wird Fairphone von Eva Gouwens geleitet.

Wie fair produziert Fairphone?

Sämtliche Prozesse bei Fairphone werden durch externe Kontrollinstanzen überwacht. Es liegt eine Zertifizierung von Fairtrade vor. Bei den Rohstoffen wird darauf geachtet, dass der Abbau nicht in konfliktfreien Gebieten und Minen stattfindet. Indem auf soziale Arbeitsbedingungen geachtet wird, möchte das Unternehmen Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Denn nur durch faire Beschäftigungsbedingungen und umweltfreundliche Abbaubedingungen lassen sich Konflikte vor Ort langfristig lösen. Insgesamt sind von Fairphone zehn problematische Rohstoffe identifiziert, deren Förderbedingungen optimiert werden.

Zunächst stand Fairphone für seine chinesische Produktionsstätte in der Kritik. Der Gründer erklärte jedoch, dass ein Umzug der kompletten Wertschöpfungskette nach Europa nicht realisierbar sei. Stattdessen setzt er darauf, die Situation der Arbeiter vor Ort zu verbessern und eine transparente und enge Zusammenarbeit mit Entscheidungsträgern zu pflegen. Fairphone ist sich der Tatsache bewusst, dass ein zu 100 % faires Handy derzeit nicht produziert werden kann, aber die Philosophie des Unternehmens zielt darauf ab, dass die gesamte Produktionskette Schritt für Schritt fairer wird.

Was zeichnet ein Fairphone aus?

Wie innen, so außen – damit lässt sich am besten der Ansatz von Fairphone beschreiben: Ein Produkt, mit dem Du Deine eigene Welt und die um Dich herum langsam verändern kannst. Kaufst Du ein nachhaltiges Fairphone-Handy erwartet Dich:

  • ein langlebiges Produkt
  • Modulbauweise, die den Austausch von Einzelteilen ermöglicht
  • Dual-SIM
  • eigenes Recyclingprogramm
  • transparenter Herstellungsprozess
  • leichte Reparatur – auch in Eigenregie

Fairphone – das sind die Modelle

Nachhaltiges Smartphone Fairphone 3
Das Fairphone 3 – „Ein Smartphone, das sich traut fair zu sein“

Das Fairphone 2 erhielt einst das Umweltsiegel Blauer Engel, was im Bereich Mobilfunk die absolute Ausnahme darstellt. Auszeichnungen gab es auch von zahlreichen anderen europäischen Instituten, darunter den Deutschen Umweltpreis im Jahr 2016. Der modulare Aufbau wurde von Fraunhofer-Institut und der Deutschen Umwelthilfe als „bahnbrechend“ bezeichnet.

Mittlerweile ist das Fairphone 3 auf dem Markt. Sieben Module vom Display über die Kamera bis zum Akku sind austauschbar, was von Dir bequem in Eigenregie erledigt werden kann. Zum Lieferumfang gehören weder Kabel noch Kopfhörer – hier kannst Du Vorhandenes verwenden und somit Ressourcen sparen. Aktuell läuft Fairphone noch auf Android, doch das Unternehmen tüftelt am Open Source-Betriebssystem /e/OS, damit Du von Google unabhängig wird. Alle Details zum Fairphone 3 kannst Du der Tabelle entnehmen.

Technische Daten Fairphone 2 (refurbished) und Fairphone 3

Fairphone 2 (refurbished)Fairphone 3
BetriebssystemAndroid 7.1.2 NougatAndroid 9 (Pie)
LeistungSnapdragon 801
2 GB RAM
Qualcomm Snapdragon 632
4 GB RAM
Speicher32 GB interner Speicher
Erweiterbar mit einer MicroSD-Karte
64 GB interner Speicher
Erweiterbar mit einer MicroSD-Karte
Batterie2420 mAh austauschbarer Li-ion Batterie3000 mAh austauschbarer Li-ion Batterie
Quick Charge 3.0
nicht drahtlos ladbar
Display5 Zoll Full HD
1920 x 1080 px
446 ppi Dichte
5.65 Zoll Full HD+ 18:9
2160 x 1080 px
427 ppi Dichte
Kameras12 MP Kamera
5 MP Selfie-Kamera
12 MP Kamera • f/1.8 • Dual Pixel PDAF
8 MP Selfie-Kamera • f/2.0
Drahtlos & Ortung2.4 GHz und 5 GHz WiFi
Bluetooth® 4 + LE
2.4 & 5 GHz WiFi
Bluetooth® 5 + LE
NFC
NetzwerkZwei Micro-SIMs
4G (LTE)
Zwei Nano SIMs
4G (LTE)
Steckverbinder & SensorenMicro-B 2.0 mit OTG-Unterstützung
USB 2.0 Standard
Annäherung
Umgebungslicht
Beschleunigungssensor
Gyroskop
Proximity-Sensor
Kompass
USB Typ-C
USB 2.0 Standard
Fingerabdruckscanner
Umgebungslicht
Beschleunigungssensor
Gyroskop
Proximity-Sensor
Kompass
Medien & Audio3.5 mm Kopfhörerbuchse3.5 mm Kopfhörerbuchse
Externe Lautsprecherlautstärke: 95db @ 10cm
Miracast Unterstützung
DesignHöhe: 144,5 mm
Breite: 74,5 mm
Tiefe: 10,6 mm
Gewicht: 164 g
Farbe: Dark Translucent
Höhe: 158 mm
Breite: 71.8 mm
Tiefe: 9.89 mm
Gewicht: 189 g
Besonderheiten+ modulares Design
+ leicht demontier- und reparierbar
+ modulares Design
+ leicht demontier- und reparierbar
Spezifikationen Fairphone 2 und 3. Quellen: https://shop.fairphone.com/de/#section-6, https://shop.fairphone.com/de/refurbished. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit

Nicht fair, aber so fair wie möglich: Wenn Du Dich für ein Fairphone entscheidest, setzt Du ein klares Statement für Nachhaltigkeit. In Sachen Design und leichte Handhabung hat das Unternehmen mit dem Fairphone 3 tüchtig aufgeholt. Das Handy liegt gut in der Hand, wobei es manchen Usern noch ein wenig zu groß ist. Gut zu wissen, dass es auch für diese Benutzer noch andere, nachhaltige Alternativen zum Fairphone gibt.

Fairphone 3 ohne Vertrag online kaufen

Angebot
Fairphone 3 Dual SIM 64GB, Black - Modulares Smartphone mit reparierbarem...
  • Modulares und reparierbares Design
  • 5,65 Zoll Full HD+ 18:9
  • 64 GB interner Speicher

Keine Lust, das Fairphone 3 auf Amazon zu kaufen? Es geht auch hier:

Shiftphone: Nachhaltiges Handy aus Nordhessen

Logo Shiftphone

Die Brüder Carsten und Samuel Waldeck aus dem nordhessischen Wabern waren immer begeisterte Smartphonenutzer, sich aber durchaus über die ethischen Mängel in der Produktion bewusst. Die beiden Tüftler hatten gemeinsam mit ihrem Vater bereits Reinigungstücher für Computerbildschirme und einen Kamerakran entwickelt. Samuel hat Mediengestaltung studiert, Carsten ist Kommunikationsdesigner, der beim Fraunhofer-Institut gearbeitet hat.

Die Geschichte hinter Shiftphone

Den Brüdern war schnell klar, dass es im Bereich Mobiltelefon anders werden muss, damit es besser werden kann. Sie nahmen sich vor, Geräte zu konzipieren, die ohne Ausbeutung der Arbeiter auskommen, den Umweltschutz nicht vernachlässigen und deren Teile austauschbar sind, um eine entsprechende Langlebigkeit zu gewährleisten. Carsten machte sich vor ein paar Jahren auf nach China. Zuerst ging es darum, eine Produktionsstätte für Tablets zu finden. Die Idee ging zunächst nicht in Resonanz, ein Unternehmen sprang ab, da es sich nur um 1000 Geräte handeln sollte. Kurz vor dem Abflug stellte ein chinesischer Bekannter den Kontakt zu Zulieferen her. Der Anfang war gemacht, das notwendige Startkapital kam via Crowdfunding. Das erste Shiftphone verkaufte sich ohne Werbung 20.000 Mal – mehr als nur ein Achtungserfolg!

Wie fair produziert Shiftphone?

Die Firma ist in die Herkunftsländer der Rohstoffe gereist und hat sich selbst ein Bild von den Arbeitsbedingungen vor Ort gemacht. Daraus ist eine transparente Lieferkette entstanden, deren Glieder nach fairen Bedingungen agieren. Das Unternehmen selbst unternimmt vor Ort jede Menge Anstrengungen, um ökologischere Prozesse anzustoßen. So konnten Hauptlieferanten zur Produktion von bleifreiem Zinn und Mikrokondensatoren ohne Tantal bewegt werden. Wie Shiftphone einräumt, ist der Weg zur vollständigen Nachhaltigkeit in diesem Bereich noch lange nicht erreicht, aber es wird an einer kontinuierlichen Optimierung gearbeitet. Den Stand der Dinge kannst Du immer im aktuellen Wirkungsbericht nachlesen (https://www.shiftphones.com/downloads/SHIFT-wirkungsbericht-2019-05-10.pdf).

Wer Smartphone sagt, der muss auch China sagen. 180 km von Shanghai entfernt unterhält Shiftphone in der Millionenstadt Hangzhou ein eigenes Werk mit zehn Mitarbeitern. Hier verdient jeder Angestellte 1000 Euro im Monat, hat sonntags frei und erhält eine Kranken- und Rentenversicherung. Im Firmensitz Falkenberg sind elf Mitarbeiter beschäftigt, darunter auch Flüchtlinge. Die beiden Firmeninhaber haben mittlerweile einen Jahresumsatz von über zwei Millionen, zahlen sich aber selbst ein reguläres Gehalt. Es erfolgt keine Gewinnentnahme. Stattdessen stehen Investitionen in neue Entwicklungen oder Projekte im nachhaltigen und ökologischen Bereich an.

Was zeichnet ein Shiftphone aus?

Bei einem Shiftphone geht es darum, das Gerät so lange wie möglich zu nutzen. Der modulare Aufbau erlaubt Dir, Einzelteile auszutauschen und den Speicher zu erweitern. Reparaturen kannst Du selbst durchführen und verlierst dadurch nicht die Garantie. Ansonsten erwartet Dich bei diesem Smartphone:

  • Gerätepfand
  • 100 % Recycling der alten Geräte
  • plastikfreie Verpackung
  • Langlebigkeit
  • Rücknahmegarantie und Upgrades
  • geringe Strahlungswerte (SAR)
  • als User am Crowd Development mitwirken

Shiftphone – die Modelle

SHIFT5me – das Economy-Modell aus der SHIFTm-Serie.

Das Shiftphone ist aktuell in zwei Varianten erhältlich. Das 5,7 Zoll (ca. 14 cm) Smartphone Shift 6m erhielt 2018 den Bundespreis ecodesign und läuft wie das kleinere Modell Shift 5me mit dem Betriebssystem Android. In Kürze werden mit Shift 6me und Shift mu zwei neue High End- Smartphones die Angebotspalette bereichern. Was die fairen Mobiltelefone von Shiftphone können, siehst Du hier im Vergleich.

Technische Daten Shift5me und Shift6m

Shift5meSHIFT6m
BetriebssystemSHIFT-OS (Android™ 8.0)SHIFT-OS (Android™ 8.0)
LeistungMT6797X Helio X27, 2,6 GHz
3 oder 4 GB LPDDR3 RAM
MT6797X Helio X27, 2,6 GHz
4 GB DDR RAM
Speicher32 oder 64 GB int. Speicher
erweiterbar auf  256 GB
64 GB int. Speicher, erweiterbar auf 256 GB
BatterieAkku 2450 mAh (wechselbar)Akku 4200 mAh (wechselbar)
Display4.97 Zoll FullHD IPS Display (Gorilla Glas 5)5,7 Zoll FullHD AMOLED Display (Gorilla Glas 5)
Kameras16 MP Rück-, 13 MP Frontkamera, Video 4K21 MP Rück-, 13 MP Frontkamera, Video 4K
Drahtlos & OrtungWi-Fi, Bluetooth, GPSWIFI, Bluetooth, GPS
Netzwerk4G LTE
Dual SIM: 2x nano
4G LTE
Dual SIM: 2x nano, parallel benutzbar
Steckverbinder & SensorenUSB 3.0 Typ CUSB 3.0 Typ C,
NFC und Fingerabdrucksensor
Medien & Audio3.5 mm Kopfhörerbuchse3.5 mm Kopfhörerbuchse
DesignHöhe: 141,5 mm
Breite: 71 mm
Tiefe: 9 mm
Höhe: 151,5 mm
Breite: 79,8 mm
Tiefe: 10 mm
Gewicht: 199 g
Besonderheiten+ modulares Design
+ inkl. Gerätepfand
+ modulares Design
+ inkl. Gerätepfand
Spezifikationen SHIFT5me und SHIFT6m. Quelle: https://www.shiftphones.com. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit

Das Shiftphone kann es bezüglich Design, Prozessor und Gesamtleistung ohne weiteres mit den gängigen Smartphones auf dem Markt aufnehmen. Wenn Du dieses Handy wählst und Dich dann noch mit einem fairen Tarif grün telefonieren willst, hast Du in Sachen Nachhaltigkeit definitiv die Nase vorne!

SHIFT5me ohne Vertrag online kaufen

Das Shift5me kannst Du beispielsweise auf der Hersteller-Homepage oder direkt im avocadostore erwerben:

Weitere faire Smartphones?

Smartphones von Gigaset – Qualität „Made in Germany“

Sollten Dich bei Fairphone und Shiftphone die asiatischen Produktionsstätten stören, hast Du die Möglichkeit mit einem Handy der Marke Gigaset auf „Made in Germany“ umzusteigen, denn produziert wird in Bocholt. Das garantiert auf jeden Fall die Einhaltung arbeitsrechtlicher Standards und kurze Transportwege. Allerdings wird in Deutschland hauptsächlich montiert, die meisten Teile kommen aus Asien. Ob soziale und ökologische Standards dort eingehalten werden, ist fraglich. Ebenfalls ist nichts über die Herkunft der Rohstoffe bekannt. Trotzdem ist das sehr günstige Gigaset ein kleiner Lichtblick, denn defekte Einzelteile können ausgetauscht werden. Der Neukauf lässt sich somit herauszögern.

Gigaset GS185 – ein nachhaltiges Handy „Made in Germany“

Gigasets „Umwelt-Flaggschiff“ ist das günstige GS185. Es wird im Standort Bocholt produziert, und überzeugt als solides Einsteiger-bzw. Mittelklassemodell mit guten Features und einem (beinahe) aktuellen Betriebssystem.

Gigaset GS185
BetriebssystemPure Android™ 8.1 Oreo
LeistungQualcomm Quad-Core Snapdragon425 mit 1,4 GHz
16 GB, erweiterbar auf bis zu 256 GB per MicroSD-Karte
Speicher2 GB RAM + 16 GB interner Speicher
mit MicroSD erweiterbar auf  256 GB
Batterie4000 mAh / 3,85V, nicht austauschbar
Display5,5‘ Zoll / 13,7 cm im Format 18:9
1440 x 720 px (HD+)
KamerasHauptkamera: 13 MP PDAF, Blende: f2.0
Front: 13 MP mit LED Blitz
Drahtlos & OrtungVoLTE und VoWiFi
Netzwerk4G LTE
Dual SIM: 2x nano + MicroSD
Steckverbinder & SensorenUSB 2.0
Fingerabdrucksensor, Lagesensor, Näherungssensor, Helligkeitssensor, Geometrischer Sensor (E-Kompass), Gyroskop-Sensor
Medien & Audio3.5 mm Kopfhörerbuchse
DesignHöhe: 147 mm
Breite: 70,6 mm
Tiefe: 8,8 mm
Besonderheiten+ 3 Monate kostenfreier Reparaturservice
+ 90 Tage Rückgaberecht
– Akku nicht wechselbar
Spezifikationen Gigaset GS185. Quelle: https://www.gigaset.com/de_de/gigaset-gs185. Alle Angaben ohne Gewähr.

Gigaset GS185 ohne Vertrag online kaufen

Angebot
Gigaset GS185 Smartphone ohne Vertrag (13,97 cm (5,5 Zoll) HD+ Display,...
  • Extra lange Akkulaufzeit – Der 4000 mAh Akku des GS185 garantieret eine extra lange Laufzeit -...
  • Viel Speicher – 256GB Speichererweiterung mittels Speicherkarte bieten reichlich Platz, um Ihre...
  • Hohe Flexibilität – Unser Dual SIM-Slot ermöglicht Ihnen die Freiheit 2 verschiedene Rufnummern...

Das Mara Phone – faires Handy „Made in Africa“

Das seit kurzem in Ruanda produzierte Mara Phone ist das erste Smartphone „Made in Africa“. Mit der Fabrik sollen Arbeitsplätze geschaffen und die Wirtschaft in der Region gestärkt werden. Drei Modelle stehen zur Wahl, die im Vergleich recht günstig sind. Mara möchte nicht nur den afrikanischen Markt versorgen, sondern auch die Welt erobern. Gut ist auf jeden Fall, dass eine Smartphone-Produktion in Afrika stattfindet, denn nach dem Ausplündern der Rohstoffe durch die Industrienationen wird der Kontinent an weiterer Wertschöpfung nicht mehr beteiligt. Ob Herkunft der Rohstoffe und die Produktion nachhaltig gestaltet sind, lässt sich aktuell nicht feststellen. In Deutschland sind Mara Phones zurzeit noch nicht erhältlich.

Weitere Infos finden Sie in unserem Mara Phones-Special.

Weiterführende Informationen